26. Oktober 2014

Vermisste Kinder sind seine Aufgabe

Quelle: Droemer - Knaur

Missing. New York
Don Winslow


Eine Leseprobe findet ihr hier

Die 7-jährige Hailey verschwindet aus dem hauseigenen Vorgarten. Die Polizei und Detective Frank Decker suchen verzweifelt nach dem Mädchen. Kurze Zeit später verschwindet ein zweites Mädchen. Dessen Leiche wird bald gefunden und die Polizei will auch Haileys Akte schließen. Decker will das nicht einsehen, kündigt und fahndet auf eigene Faust nach der Kleinen. Hat er Erfolg?

"Missing. New York" war mein erster Thriller von Don Winslow und er hat mir gut gefallen. Der Autor schreibt ohne Schnörkel und erschafft mit Frank Decker einen Ermittler mit einem geradlinigen Charakter. 

Die Geschichte wird vom Ermittler Decker selbst erzählt. Dadurch merkt man schnell, dass er ein Mann mit Überzeugungen und Regeln ist. Das hat mir sehr gut gefallen, denn solchen Menschen begegnet man in Thrillern nur noch sehr selten. Daher ist es auch nur logisch, dass Decker seinen Job aufgibt, um die kleine Hailey zu finden.

Die Story selbst dreht sich um Kindesentführung und das Leben der Reichen und Schönen in New York. Ich habe das Buch während meiner eigenen NY-Reise gelesen. So konnte ich Franks Tour durch die City perfekt nachvollziehen. Auch die Beschreibungen der Stadt sind dem Autoren sehr gut gelungen. Ob er auch die Schickeria der Stadt gut getroffen hat, vermag ich nicht zu sagen, allerdings wirken Deckers Erzählungen glaubwürdig und überzeugend.

Das Finale war spannend, jedoch hat Don Winslow in meinen Augen die offensichtlichste Lösung gewählt. Das fand ich schade, denn der Aufbau des Buches ließ so viel erhoffen und erwarten. Allerdings passt der Schluss zum Thriller insgesamt, so dass ich doch versöhnlich gestimmt bin.

Der Stil des Autors ist sehr gut und flüssig zu lesen. Seine Erzählweise ist direkt, manchmal nüchtern, ab und an sogar witzig, aber nie übertrieben oder gar gefühlvoll. Dieser Stil passt in meinen Augen perfekt zur Hauptfigur Decker.

Fazit: ich würde jederzeit wieder ein Buch von Winslow in die Hand nehmen. "Missing. New York" kann ich empfehlen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen