28. Dezember 2014

Geheimtipps aus meinem Bücherregal


Hallo Ihr Lieben,

im Voting habt ihr für "Geheimtipps aus meinem Bücherregal" gestimmt. Und die möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Im Bild seht ihr meine 3 Geheimtipps, also Bücher, von denen ich glaube, dass sie unberechtigt zu wenig Beachtung erfahren.

Das neue Buch Genesis von Bernard Beckett
Dieses Buch hatte ich nur aufgrund einer Empfehlung überhaupt näher angeschaut. Bei den nur knapp 180 Seiten dachte ich mir auch, ich kann nichts falsch machen. Allerdings hat mich die Geschichte so geflasht, dass ich danach erstmal nichts anderes lesen konnte und lange über das Buch nachgedacht habe. Ich war und bin immer noch erstaunt, wie der Autor es auf so wenig Seiten geschafft hat mich vollkommen umzuhauen.

Books & Braun: Das Zeichen des Phönix von Pip Ballantine und Tee Morris
Mit diesem Steampunk-Roman hat meine Liebe zu dem Genre angefangen. Während Braun sich bombend durchs Leben schlägt, ist Books mehr der verschrobene und hoch akkurate Buchhalter. Die Mischung dieser beiden Charaktere sorgt für mächtig Spannung und Witz. Wer also einfach mal lachen will und gleichzeitig London erkunden möchte, sollte hier zugreifen.

Du und ich für immer von Pamela Ribon
Ein relativ aktuelles Buch, das mich vom Cover gar nicht interessiert hätte. Aber der Klappentext hat mich gereizt. Ich meine, wer ist denn bitte so verrückt und bittet seine beste Freundin darum, das eigene Leben zu übernehmen? Und auch wenn die Aufmachung eher an leichte Frauenlektüre erinnert, geht der Inhalt in meinen Augen sehr viel tiefer. Also lasst Euch nicht vom Cover in die Irre führen!

So und nun seid ihr dran: kennt ihr eines der Bücher? Wollt ihr künftig mehr Geheimtipps haben?

Liebe Grüße
Eure Denise

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen