Donnerstag, 31. Dezember 2015

Das war mein buchiges 2015 - Indies sind die neuen Bestseller!

(Quelle: YouTube)


Hallo Ihr Lieben,

2015 geht zu Ende und auch ich will zurückblicken! Aber hier geht es nicht um Menschen, Bilder, Emotionen, sondern um mein buchiges Jahr! Viel Spaß!
Gelesenes und SUB
Gefühlt war dieses Jahr ein lahmes für mich. Ich hatte zu Beginn mit einer heftigen Leseflaute zu kämpfen, die immer wieder unterm Jahr aufflammte. Das war..brrrrrr....ich will das nicht nochmal haben. Wenn man mich fragt, wie viele Bücher ich gelesen habe, würde ich so 100 bis 150 schätzen. Gut, dass ich nebenher noch eine Strichliste führe, die mir das Schwarz auf Pink (ja, bunte Post-its) beweist.

gelesene Bücher: 133
SUB: 323

Okay, also gerade der SUB schockt mich grad. Wer sich vielleicht noch erinnert: Mein SUB lag Anfang 2015 bei 184 Büchern (kann man auch hier nachlesen). Und mein Ziel war es, unter 100 zu kommen. Ich würde sagen: grandios gescheitert *lach*
Allerdings habe ich noch die bescheidende Hoffnung, dass ich bei meiner geplanten SUB-Wanderung entdecke, dass er doch gar nicht so groß ist...

Top und Flop 2015
Ich beschränke mich dieses Jahr auf ein Highlight und einen Flop. Zwar hatte ich von beiden mehr als genug (gerade Flops habe ich magisch angezogen), aber es gab auf beiden Seiten echte Spitzen!

Mein Highlight war definitiv Die stille Bestie von Chris Carter. Der Autor gehört zu meinen Lieblingen und hat mich mit seinem jüngsten Werk einmal mehr überzeugt. Grandios!


Mein Flop kommt ebenso aus dem Thrillerbereich und hat mich das erste Mal überhaupt in meinem Leben nach einer Beruhigungszigarette gieren lassen. Hotline von Jutta Maria Herrmann hat mich nicht nur beim Lesen, sondern auch danach so sehr aufgeregt....ich könnte jetzt schon wieder.... 

Meine Entdeckung 2015
Ich habe dieses Jahr Indie- und Selfpublisher-Autoren für mich entdeckt. Bisher war ich sehr skeptisch, ob kreative Schreiber ohne Verlag überhaupt was gutes zu Papier bringen können. Doch nachdem ich einige Perlen lesen durfte, sage ich ganz klar: Lest sie! Lest Selfpublishing! Wagt den Schritt! Denn dort verstecken sich so wunderbare, tolle, brilliante und auch abgedrehte Geschichten, die es einfach braucht.

Erkenntnis und Fazit
2015 musste ich eines erkennen: wo Bestseller drauf steht, ist nicht automatisch Qualität drin. Noch nie habe ich so viele verkaufsstarke Bücher kritisiert, nicht gemocht und teilweise wütend zugeschlagen. Teilweise habe ich an mir gezweifelt, ob ich vollkommen gaga geworden bin. Aber nein, anscheinend gehen einfach nur mein Geschmack und der Geschmack der breiten Masse auseinander. Das darf auch sein. Für mich aber auch eine harte Erkenntnis.

Insgesamt bin ich mit meinem Lesejahr äh...gibt es eine Stufe zwischen zufrieden und mies? Es war durchwachsen, mit Highlights bestückt und wurde durch Leseflauten unterbrochen. Ich habe wieder tolle Autoren für mich entdeckt, die großen auch verflucht und gehe versöhnlich aus diesem Jahr. 2016 kann nur besser werden.

Danke
Ich möchte auch Danke sagen! Danke an alle Verlage, die mich mit Bücherstoff versorgt haben. Danke an alle Selfpublisher und Indie-Autoren, die sich meinem Urteil gestellt und mich nicht geteert und gefedert haben, wenn ich Kritik übte!
Und danke an meine Postboten, die klaglos jedes Paket zu mir trugen und schon gar nicht mehr fragten, ob ich kaufsüchtig oder bescheuert sei!


Kommentare:

  1. Huhu,

    du weißt ja, Bestseller werden gemacht. Der Verlag steckt da das meiste Geld rein. Ob das Buch dann den Lesern gefällt, ist immer Glückssache.

    So viele Bücher wie du habe ich bei Weitem nicht gelesen! Aber ich habe es gerade zum Jahresende wirklich ruhig angehen lassen.

    Mein Postbote denkt auch, ich bin kaufsüchtig. Aber ich habe ihm das irgendwann mal erklärt, da es mir wirklich peinlich war *lach*.

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sonja,

      oh ja, da hast du Recht. Die Werbung macht es. Dennoch echt traurig.

      Hihi, mein alter Postbote hatte manchmal so ein Augenzucken xD Der neue ist da gelassen. Noch!

      Lg
      Denise

      Löschen
  2. Hallöchen,

    wow, du warst ja ganz schön fleißig beim Lesen, trotz Leseflaute. :)

    Ich habe dieses Jahr auch Indie- und Selfpublisherautoren für mich entdeckt. Du hast Recht, es gibt echte Goldstücke unter ihnen. Ich werde im neuen Jahr definitiv noch mehr von Indies und Selfpublishern lesen.

    Liebe Grüße,
    Myna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Myna,

      ja fleißig stimmt schon :) Aber 2016 geht mehr...hoffe ich ^^

      Selfpublisher sind für mich nicht mehr wegzudenken!

      LG
      Denise

      Löschen
  3. Hey Denise,

    der SuB-Abbau scheint nicht so ganz erfolgreich gewesen zu sein :D Aber na ja neue Bücher sind doch auch schön.
    Ich hab tatsächlich meinen SuB abgebaut, wenn auch nur um etwas mehr als 20 Exemplare. Aber immerhin...^^

    Schade, dass dir Hotline so gar nicht gefallen hat.
    Es steht noch - wie so viele andere Bücher - auf meiner Wunschliste. Mal sehen, ob ich 2016 zum Lesen komme.

    Ein erfolgreiches Lesejahr 2016 :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)

      20 Bücher Abbau sind doch super :) Besser als meiner *chr chr chr

      Ich bin gespannt, ob dir Hotline zusagt. Es kommt ja dieses Jahr schon das nächste Buch der Autorin.

      LG
      Denise

      Löschen