15. Mai 2016

Leif ist live - Ein Abend mit Juliane Käppler


Hallo Ihr Lieben,

Lesungen kommen nie allein. Und so trieb ich mich am Freitag abend in der Disko Buchhandlung in Pankow rum, um endlich mal Max Leif und seine Erschafferin Juliane Käppler kennezulernen. Wie es war? Das erfahrt Ihr hier...


Berlin deine Schilder! Das war mein erster Gedanke, als ich aus dem Bahnhof raus bin und natürlich prompt erstmal in die falsche Richtung gelaufen bin. Was muss das Straßenschild auch versteckt stehen? Zum Glück war ich mit einer Menge Zeitpuffer unterwegs, so dass ich pünktlich in der kleinen, schnuckligen Buchhandlung aufgeschlagen bin.

Sowohl die Besitzerin als auch Juliane Käppler haben mich herzlich begrüßt und ich wurde direkt mit einem Getränk versorgt. Besser konnte der Abend nicht beginnen. Nach und nach tröpfelten dann die anderen Zuhörer ein, so dass es in dem kleinen Laden bald angenehm lauschig war. Zeit für Juliane loszulegen.


Nach einer kurzen Vorstellung sprang Juliane mit uns direkt zu Max' ersten Tod. Und Herr Leif ist wahrlich kein knallharter Kerl. Frisch aus dem Urlaub wieder da plagen ihn Magenschmerzen. Und ein Mann hat nicht einfach ein Wehweh, nein, ein Mann hat direkt die Tse-Tse-Seuche. So zumindest seine Überzeugung!

Mit ruhiger Stimme führte die Autorin uns durch die Ärzte-Odyssee von Max inklusive lateinischer Fachbegriffe, einer russischen Putzfrau (perfekter Akzent beim Lesen!) und einem Dobermann, der den Unterschied zwischen Mann und Laternenpfahl nicht kennt.


Gerade die Erlebnisse mit der russischen Putzfrau ließen das Publikum lachen und schürten die Neugierde auf das schon 13. Werk der Autorin. Juliane Käppler nahm sich auch danach noch Zeit für Fragen, Anregungen und Fotos. Eine Schriftstellerin zum Anfassen. 


Für mich war es ein toller Abend mit viel Witz, Spannung und ganz viel Max!

Danke Juliane, Danke Buch Disko!

Eure Denise

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch in der LovelyBooks-Leserunde gelesen und fand es richtig super! :) Schade, dass die Autoren immer ganz weit weg von Würzburg lesen. Da wäre ich auch gerne hingegangen.

    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bianca,

      ich habe Max auch ins Herz geschlossen. Vielleicht ist Juliane irgendwann mal in deiner Nähe. Würzburg ist ne tolle Stadt.
      LG
      Denise

      Löschen