9. Oktober 2016

Oh schöne Castingwelt

Casting - Spiel ums Leben
von Yvonne Richter
(295 Seiten)


Eine Leseprobe findet Ihr hier

Lovis lebt in einer Welt des Castings. Egal, ob es ums Essen, um Kleidung oder um eine Wohnung geht, für alles muss er sich gegen andere durchsetzen, Aufgaben erfüllen und vom Publikum geliebt werden. Mit Jo, einem kämpferischen Mädchen, findet er eine Verbündete gegen das System. Doch wie sollen sie gegen eine Welt des Wettkampfs ankommen?

„Casting – Spiel ums Leben“ von Yvonne Richter hat mich aufgrund seiner Thematik neugierig gemacht. In Zeiten, in denen auf jedem Sender gefühlt 10 Castingsshows zu allem möglichen und unmöglichen laufen, ist der Gedanke „Was wäre, wenn das ganze Leben ein einziges Casting ist?“ sehr verlockend und beängstigend. So gespannt ich auf das Werk war, so traurig habe ich es auch wieder zur Seite gelegt.

Die Geschichte wird von einem auktorialen Erzähler berichtet. Man folgt hier aber zum Großteil Lovis und Jo auf ihrem Weg durch den komplett durchgecasteten Alltag. Gleich zu Beginn wirft die Autorin ihre Leser mitten in ein Casting, ohne dass man weiß, was los ist. Solche Einstiege liebe ich, da sie mich direkt mitreißen.

Oder mitreißen würden. Denn Yvonne Richter verwendet für ihr Buch eine sehr einfache, schon flache Sprache. Ja, das Buch ist für Jugendliche geschrieben, aber die Sprache ist schon kindhaft einfach. Zudem erfindet die Autorin für ihre Castingwelt eine Menge neue Begriffe. Manche davon sind kreativ, die meisten wirken auf mich aber wie das Fantasiegebrabbel von ABC-Schützen. Und das passte für mich gar nicht. Es störte meinen Lesefluss, ich konnte die wohl spannende Geschichte nicht verfolgen und ärgerte mich Seite um Seite immer mehr. Ich mag es sehr, wenn ein Autor kreativ ist und für seine Welt auch neue Wortschöpfungen erschafft. Dies nahm hier aber überhand und war zudem nicht mehr aus dem Kontext nachvollziehbar. So funktioniert es leider nicht.

Daher legte ich das Buch nach gut 80 Seiten zur Seite. Ich hätte gern gewusst, wie sich Lovis und Jo schlagen, wie sie ihre Träume umsetzen und wie die Castingwelt da mitzieht. Doch wenn die Sprache sich auf Grundschulniveau bewegt, kann ich einfach nicht genießen.

So bleibt als Fazit nur, dass die Idee klasse ist, die Umsetzung aber ein Graus. Sehr schade!


Kommentare:

  1. Huhu Denise!
    Oh je, das klingt ja gar nicht gut! Ich habe das Buch auch hier... dann bin ich ja mal gespannt! Hoffe dein nächstes Buch wird wieder besser!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Petra,

      danke :) Vielleicht gefällt es dir ja :) Ich wünsche dir tolle Lesestunden :)
      LG
      Denise

      Löschen
  2. Thank you for giving us such kind of information. This is one of the best sites having all the informatics details.
    carebaba.com

    AntwortenLöschen