19. März 2018

Der Kampf um die Gerechtigkeit geht weiter









Titel: Scythe - Der Zorn der Gerechten
Autor: Neal Shusterman
Übersetzer: Pauline Kurbasik und Kristian Lutze
Reihe: Scythe
Band: 2
Verlag: Fischer
Seiten: 544
ISBN: 978-3737355070









Citra hat es geschafft, sie darf als Scythe Anastasia nachlesen und so in einer unsterblichen Welt den Tod bringen. Während sie ihren Dienst gewissenhaft vollzieht, ist ihr Liebster Rowan als Scythe Lucifer auf der Jagd nach egoistischen und falsch handelnden Scythe um sie ihrere gerechten Strafe zuzuführen. Doch Rowan wird ebenso gejagt. Und Citra muss sehr bald feststellen, dass sie zwar als Scythe lebenslange Immunität besitzt, sie aber dennoch nicht vor Todfeinden sicher ist. Und einer ist tödlicher als alle anderen...

"Scythe- Der Zorn der Gerechten" ist der 2. Band der Trilogie von Neal Shusterman und er hat mich begeistert und sprachlos gemacht. Legte der Autor im ersten Band den Grundstein, holt er in der Fortsetzung zu einem fulminanten Schlag aus. Selten war ich während der Lektüre eines Romans überraschter und schockierter. Grandios!

Die Geschichte wird von einem auktorialen Erzähler berichtet. Dabei begleitet man zum Einen Junior-Scythe Anastasia, die gemeinsam mit ihrer Mentorin Scythe Curie die Nachlese vollzieht und immer noch mit den Gepflogenheiten der Todbringer hadert. Zum anderen schaut man Scythe Lucifer über die Schulter, der seine Nachlesen nicht unter den Unsterblichen, sondern unter den Scythe selbst betreibt. Ein Geschäft, was nicht gern gesehen wird. Neben diesen beiden schon bekannten Figuren führt Neal Shusterman noch einen dritten Protagonisten ein: Greyson Tulliver, ein eher unscheinbarer Junge, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, dem allwissenden Thunderhead zu dienen. Diese Mischung aus Fortsetzung bekannter Bahnen und Erzählung neuer Schicksale hat mich sofort gefangen genommen.

Neal Shusterman legt besonderen Wert auf die Entwicklung seiner Figuren. Und neben Citra und Rowan, die mir schon im ersten Band aus unterschiedlichen Gründen ans Herz gewachsen sind, führt der Autor mit Greyson einen weiteren Mitstreiter ein, den ich im Laufe des Romans bewundern lernte. Denn so unscheinbar er zu Beginn wirkt, so wichtig wird der Jugendliche. Dabei setzt Shusterman auf Glaubwürdigkeit, Menschlichkeit und innere Zerrissenheit. Er beschreibt die inneren Konflikte seiner Protagonisten herausragend und mitfühlend, so dass ich jeden Gedankengang verstehen, wenn auch nicht gutheißen konnte. 

Die Story selbst ist rasanter und politischer als im ersten Band. Während man in Band 1 viel über die von Shusterman erschaffene Welt lernt, muss man in Band 2 auf das angeeignete Wissen zurückgreifen und schnell Verbindungen herstellen. Denn nur so erkennt man die Zusammenhänge und Intrigen. Und obwohl ich geübt im Kombinieren bin, konnte mich der Autor mit vielen Wendungen überraschen und schockieren. Ich habe einige Male innerlich aufgeheult, war wütend und dennoch so gefangen in der Welt der Scythe, dass ich den Roman innerhalb eines Wochenendes verschlungen habe. Grandios!

Das Ende ließ mich mit offenen Mund und vielen Fragen zurück. Der Autor ebnet den Weg zu einem großartigen Finale in Band 3 und ich kann es kaum erwarten, ihn in Händen zu halten.

Der Stil von Neal Shusterman ist einfach und flüssig zu lesen. Seine Erzählweise ist detailliert, genau und mitreißend. Klasse!

Fazit: Kämpfe mit deinem Gewissen und lese nach. Eine erstklassige Forsetzung. Lesen!



Neugierig geworden? Eine Leseprobe findet Ihr hier


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Abgeben eines Kommentars erlaube ich tapsisbuchblog.blogspot.de die Speicherung meiner Daten. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu vermeiden,speichert diese Website Name, E-Mailadresse, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Weiter weise ich darauf hin, dass Google+ Avatarbilder übertragen werden. Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Datenschutzerklärung.