16. Mai 2018

Du bist die Waffe, die du nie sein wolltest

(Quelle: Amazon)






Titel: Locked Tight - Gefährliches Misstrauen
Autor: Susan Kaye Quinn
Übersetzer: Michael Drecker
Reihe: Mindjack
Band: 4
Verlag: Selfpublishing
Seiten: 244
ISBN: B078R973CN









Zeph ist ein mächtiger Mindjacker. Wenn er will, kann er die mächtigsten Geister durcheinanderbringen und Schwachen helfen. Doch seit die Jacker publik gemacht wurden und ihnen eine Welle des Hasses entgegenschlug, ist Zeph untergetaucht. Er verschleiert sein wahres Ich. Bis seine Familie verschwindet und er sich mit einem der mächtigsten Männer verbinden muss, um sie zu finden...

"Locked Tight - Gefährliches Misstrauen" ist der 4. Band der Mindjack-Reihe und konnte mich wieder überzeugen. Ich habe die erste Trilogie um Kira sehr gemocht. Mit Zeph zeigt Susan Kaye Quinn eine andere Seite im Mindjack-Universum. Und diese ist gefährlich und spannend.

Die Geschichte wird von Zeph selbst erzählt. Als starker Jacker muss er verdeckt leben. Zu viel hat er in seinem Leben schon getan, auf das er nicht stolz ist. Zum Schutz seiner Familie ist er geflohen. Doch nun ist seine Familie verschwunden und Zeph muss in eine Welt vordringen, in die er nie wieder zurückwollte. Dieser innere Konflikt hat mich angezogen und zog mich in seinen Bann.

Der Mindjacker wirkt sehr sympathisch und nachdenklich. Zudem reflektiert er sein Verhalten sehr erwachsen und schmerzhaft ehrlich. Das fand ich toll. Man merkt ihm an, dass er nicht stolz auf seine Taten ist. Und dennoch blitzt trotz seines erwachsenden Verhaltens auch der Jugendliche durch. Dies wird vor allem dann deutlich, als er der Tochter des Erfinders von Mindware begegnet. So ganz hat er dann seine Hormone nicht im Griff, was aber nicht dazu führt, dass die Geschichte von Liebesgeplänkel überlagert wird. Toll!

Die Story an sich ist mitreißend und spannend. Allerdings sollte man die ersten 3 Bände zwingend gelesen haben. Zeph hält sich nicht mit Erklärungen auf. Der Leser muss wissen, wie das Mindjack-Universum aufgebaut ist, ansonsten verliert er den Anschluss. Auch ich musste in meinen Erinnerungen wühlen, aber mit jedem Kapitel fand ich in Zephs Erzählungen und konnte mit ihm täuschen, nachdenken und zweifeln.

Der Stil von Susan Kaye Quinn ist sehr gut und flüssig zu lesen. Ihre Erzählweise ist direkt, schnörkellos und passend zu einem jungen Erwachsenen brutal ehrlich. Das fand ich toll.

Fazit: Die Reihe geht weiter. Wer die ersten 3 Bände gemocht hat, wird Zeph lieben.



Eine Leseprobe findet Ihr hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Abgeben eines Kommentars erlaube ich tapsisbuchblog.blogspot.de die Speicherung meiner Daten. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu vermeiden,speichert diese Website Name, E-Mailadresse, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Weiter weise ich darauf hin, dass Google+ Avatarbilder übertragen werden. Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Datenschutzerklärung.