18. Mai 2018

Leichen, Geheimnisse, Ruhrpott








Titel: Thanatos
Autor: Ulli Eike
Reihe: Lena Stern
Band: 1
Verlag: Selfpublishing
Seiten: 342
ISBN: 978-1500350772







Lena Stern kehrt nach Jahren in ihr altes Revier zurück. Viel hat sich nicht geändert. Und schon kurz nach ihrer Ankunft bekommt sie und ihr neues Team einen Fall zugeteilt: In einem kleinen See ist eine Leiche gefunden worden. Der Zustand des Leichnams ist grausam und Lena ahnt, dass dies nicht die einzige Leiche bleiben wird. Schnell zeigt sich, wie Recht sie hat...

"Thanatos" war mein erster Thriller von Ulli Eike und hat mir gut gefallen. Der Autor nimmt seine Leser mit in den Pott und erschafft mit Lena Stern eine toughe Ermittlerin, mit der man gern auf Verbrecherjagd geht. Toll!

Die Geschichte wird von einem auktorialen Erzähler berichtet. Dabei folgt man großteilig Lena Stern und ihrem Team. In einigen Kapiteln kommt auch der Täter zu Wort. Diese Mischung ist von Beginn an spannend und mitreißend. Besonders gefallen hat mir, dass man das Team um Stern sehr intensiv kennenlernt.

Lena Stern war mir zu Beginn nicht sympathisch. Als ehemalige verdeckte Ermittlerin gibt sie wenig von sich preis und zeigt eine sehr raue Schale. Erst nach und nach taut sie auf, zeigt ihre menschliche Seite, verliert aber nie ihre Vorsicht. Auch die anderen Figuren werden nicht durchweg positiv dargestellt, was ich sehr gut finde. Leider schafft es auch Ulli Eike nicht, komplett auf stereotypische Ermittlerfiguren zu verzichten. Jedoch bindet er diese so gut in seine Geschichte ein, dass ich darüber hinweglesen konnte.

Die Story selbst bringt alles mit, was ein Pageturner braucht: Spannung, Leichen, Geheimnisse und Intrigen. Ulli Eike verbindet geschickt mehrere Fälle miteinander ohne zu offensichtlich zu werden. Klasse.

Das Ende ist logisch herbeigeführt und beantwortet alle offenen Fragen. Dennoch bleibt eine Tür für den zweiten Fall offen. Toll!

Der Stil von Ulli Eike ist nach einer kurzen Eingewöhnung gut und flüssig zu lesen. Seine Erzählweise ist direkt, schnörkellos und detailreich, wo es nötig ist.

Fazit: Ein knackiger erster Fall. Ich kann ihn empfehlen.




Neugierig geworden? Eine Leseprobe findet ihr hier


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Abgeben eines Kommentars erlaube ich tapsisbuchblog.blogspot.de die Speicherung meiner Daten. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu vermeiden,speichert diese Website Name, E-Mailadresse, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Weiter weise ich darauf hin, dass Google+ Avatarbilder übertragen werden. Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Datenschutzerklärung.