6. Juni 2018

Tapsis Buchblog macht Pause!




Seit Juni 2014 blogge ich. 4 Jahre voller Bücher, Erlebnisse, Hoch und Tiefs. In dieser Zeit hat sich viel verändert. Ich habe mich geändert. Und seit Dezember 2017 hadere ich mit meinem Blog. Will ich das überhaupt noch? Wohin geht es mit der Bloggerwelt? 

Nach Wochen des Grübelns, des In-sich-Gehens und des Fluchens steht fest:
Tapsis Buchblog macht eine Pause!

Wie lang? Das weiß ich selbst nicht. Aktuell geht mir das Bloggen vor allem auf die Nerven. Ich kann kein Buch mehr zum Spaß lesen. Sobald ich ein paar Kapitel inhaliert habe, analysiere ich bereits das Gelesene. Noch bevor der Protagonist den Fall gelöst hat, formuliere ich die Rezension in meinem Kopf. Lesen aus Genuss? Seit Monaten nicht mehr möglich.

Hinzu kommen die Veränderungen in der Bloggerwelt insgesamt, denen ich skeptisch gegenüber stehe. Wir entwickeln uns hin zu einer puren Selbstvermarktungsmaschinerie, in der das Buch Vehikel, aber nicht mehr Mittelpunkt ist. 
Zum Anderen werden Kleinkriege geführt, die auch für Aussenstehende absolut ermüdend sind. Kritikfähigkeit ist vielen Bloggern verloren gegangen. Aus einem "Das sehe ich anders" wird ein "Du bist blöde und riechst nach Pups" und schon ist der Shitstorm da. Traurig! Als ich mit dem Bloggen begann, freute ich mich auf Gleichgesinnte. Mittlerweile sind wir nur noch ein großer Kindergarten mit Cliquenbildung, Schippen und der Frage, wer heute den coolsten Strampler trägt. 

Ich danke Euch für Eure Treue, für Eure Kommentare  und die tolle Zeit, die ich dennoch hatte. Durch meinen Blog durfte ich wunderbare Menschen kennenlernen, die ich heute nicht mehr in meinem Leben missen will.

Macht's gut!

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    ich hoffe, Du liest diesen Kommentar. Ich finde es sehr schade, dass Du erstmal eine Pause vom bloggen einlegst, kann deine Gründe aber sehr gut nachvollziehen. Ich wünsche mir sehr, dass Deine Freude am Bloggen zurückkehrt.

    Das was Du beschreibst - diese Kleinkriege und mangelnde Kritikfähigkeit - liegen, glaube ich, an zwei Dingen: Zum einen an normalen Gruppenprozessen. (Dinge, die passieren, wenn viele Menschen in derselben Gruppe bzw. virtuellen Gruppe agieren).
    Zum anderen glaube ich, dass vieles an der Schriftform liegt. Ich hatte neulich in einer LovelyBooks Gruppe eine ähnliche Situation und habe mich auch gefragt, wo ich hier gelandet bin.

    Und was die Sache mit der Selbstvermarktung betrifft? War es nicht ein Stück weit schon immer so? Das geht ja schon bei "Ich will Austausch, aber bitte schaut euch meine Rezension an" und endet bei "Ihr findet mein aktuelles Buch in meiner Instastory".

    So, erstmal wünsche ich Dir jetzt eine erholsame Pause und ganz viele tolle Geschichten!

    Bis hoffentlich bald

    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Emma,

      Danke dir für deine Worte :)

      Ja, Schriftform birgt viele Gefahren. Leider wird sich aber meist erstmal 5h aufgeregt, bevor man einfach mal nachfragt, wie die Worte zu verstehen sind.

      Auch bei der Selbstvermarktung gebe ich dir Recht. Ohne ginge gar nicht. Die Entwicklung hin zu “ICH blogge hier, ICH habe das geilste Cover, Instastory, etc“ läuft mir zuwider. Natürlich entscheidet jeder alleine, wie er mit seinem Blog und der Präsenz umgeht. Für mich ist es nichts.
      Lg Denise

      Löschen
  2. Wenn die Freude und die Motivation verloren gehen, sollte man eine Pause machen. Das gilt für Blogger wie für Autoren. Sonst kommt eh nichts wirklich Gutes bei raus. Es muss ja nicht für immer sein, vielleicht kommt beides ja wieder. Schade finde ich es auf jeden Fall, dein Blog war einer der wenigen, die ich regelmäßig verfolgt habe. Aber ich kann dich sehr gut verstehen.
    Man liest sich auf facebook. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Britt,

      Das berührt mich grad sehr. Ich danke dir.
      Lg Denise

      Löschen

Durch das Abgeben eines Kommentars erlaube ich tapsisbuchblog.blogspot.de die Speicherung meiner Daten. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu vermeiden,speichert diese Website Name, E-Mailadresse, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Weiter weise ich darauf hin, dass Google+ Avatarbilder übertragen werden. Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Datenschutzerklärung.